Informationen zur Einreichung von Beiträgen

Zur Tagung können Einzelvorträge, Symposien oder Poster eingereicht werden. Einzelvorträge und Symposien müssen einer der beiden Kategorien „Forschung“ (Präsentation von Studienergebnissen) oder „Therapie und Praxis“ (Präsentation von klinischen Erfahrungen und Versorgungskonzepten) zugeordnet werden. Einreichungen können in deutscher oder englischer Sprache erfolgen.

Die Beitragseinreichung beginnt im Juli 2021.

Im Falle einer Annahme werden die Erstautoren (Einzelvorträge, Poster) bzw. Vorsitzenden (Symposien) im November informiert. Spätestens dann müssen sich alle Vorsitzenden und die Erstautoren der Vorträge und Poster verbindlich und kostenpflichtig zur Tagung anmelden, damit die Beiträge ins Programm aufgenommen werden können.

Einzelvorträge

Für Einzelvorträge stehen 20 Min. zur Verfügung (15 Min. Redezeit + 5 Min. Diskussion). Bitte beachten Sie bei der Einreichung folgende Richtlinien:

  • Prägnant formulierter Titel (max. 20 Wörter)
  • Informativer Abstract-Text in wissenschaftlich gebräuchlicher Terminologie (max. 200 Wörter)
  • Gliederung Abstract „Forschung“:
    Hintergrund, Methode, Ergebnisse, Schlussfolgerung (Beispiel Abstract Forschung)
  • Gliederung Abstract „Therapie und Praxis“:
    Hintergrund, Methode, Ergebnisse (Beispiel Abstract Therapie und Praxis)

Symposien

Symposien sind Sitzungen von 90 Min., in denen 3-4 Einzelvorträge zu einem gemeinsamen inhaltlichen Schwerpunkt präsentiert werden. Aufgabe der beiden Vorsitzenden (Chairs) ist es, das Symposium zu leiten und die folgenden Informationen dazu einzureichen:

  • Prägnant formulierter Titel (max. 20 Wörter)
  • Zusammenfassung, in der das Symposium im Überblick dargestellt wird (max. 200 Wörter)
  • Namen, Institutionen und E-Mailadressen der Autoren der Einzelvorträge
  • 3-4 Abstracts zu den Einzelvorträgen (jeweils max. 200 Wörter)
    Gliederung Abstracts „Forschung“:
    Hintergrund, Methode, Ergebnisse, Schlussfolgerung (Beispiel Abstract Forschung)
    Gliederung Abstracts „Therapie und Praxis“:
    Hintergrund, Methode, Ergebnisse (Beispiel Abstract Therapie und Praxis)

ePoster

Bitte beachten Sie bei der Einreichung folgende Richtlinien:

  • Prägnant formulierter Titel (max. 20 Wörter)
  • Informativer Abstract-Text in wissenschaftlich gebräuchlicher Terminologie (max. 200 Wörter)
  • Gliederung:
    Hintergrund, Methode, Ergebnisse, Schlussfolgerung (Beispiel Abstract Forschung)
  • Upload eines ePosters in Form einer pdf

Die DeGPT möchte auch in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf die Förderung des Nachwuchses legen und wird im Rahmen der Jahrestagung wieder einen Posterpreis ausloben. Damit möchte die DeGPT der hohen Qualität der Poster aus den letzten Jahren Rechnung tragen.

Die Poster werden von einer Jury anhand von Kriterien zur Darstellungsform und Methodik beurteilt. Die drei besten Poster werden prämiert und die jeweiligen Erstautor*innen erhalten freien Eintritt für die gesamte Jahrestagung 2022 (inklusive Workshops und Tagungsfest).

Die Posterpreise werden im Rahmen der Jahrestagung vom 17. bis 19. Februar 2022 verliehen.

Preise

Die DeGPT vergibt auf der kommenden Jahrestagung verschiedene Preise:

  • Forschungsförderungspreis der Elfriede Dietrich Stiftung
  • DeGPT Preise der Falk-von-Reichenbach Stiftung
  • Posterpreise der DeGPT

Informationen zu den jeweiligen Bewerbungsmodalitäten, -fristen etc. finden unter den Menüpunkten Programm, Preise.

Nachwuchsförderung

Zur Nachwuchsförderung werden Stipendien für Studierende/PiAs vergeben: freier Eintritt zur Tagung. Die Vergabe erfolgt nach der Reihenfolge der Bewerbung, Bewerber:innen mit Beiträgen zur Tagung (Poster, Vorträge) werden bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an das Kongressbüro (E-Mail: kongress@isd-hamburg.de):

  • ein Motivationsschreiben für die Teilnahme an der Tagung (max. 1/2 Wordseite)
  • einen kurzen Lebenslauf (max. 1 Wordseite)
  • eine zum Zeitpunkt der Tagung gültige Immatrikulationsbescheinigung

Bewerbungen können vom 01.11.2021 bis zum 14.02.2022 eingereicht werden, die Preconference-Workshops und das Tagungsfest sind kein Bestandteil des Stipendiums. Unvollständigen Unterlagen werden nicht bearbeitet.